,

Elba, die "Königin" des toskanischen Archipels, beeindruckt nicht nur mit ihren traumhaften Stränden und kristallklarem Wasser, sondern auch mit ihrer reichen Geschichte. Die Insel ist bekannt für ihre römischen Ruinen, darunter antike Bäder und Villen, die von vergangenen Zeiten erzählen. Ein besonderes Highlight auf Elba ist der Monte Capanne, der mit 1.018 Metern der höchste Berg der Insel ist und atemberaubende Ausblicke über das Mittelmeer bietet. Die reiche Fauna und Flora der Insel umfasst auch seltene Vogelarten und endemische Pflanzen, die Elba zu einem Paradies für Naturliebhaber machen. Mit ihren vielfältigen Landschaften und kulturellen Schätzen ist Elba ein Juwel im toskanischen Archipel, das Besucher immer wieder aufs Neue begeistert.

Eine Sehenswürdigkeit, die man sich nicht entgehen lassen sollte, ist die Festungsruine Castello Volterraio. Das von den Pisanern erbaute Castello war durch seine steile Lage auf 380m Höhe für habgierige Seeräuber, die über Jahrhunderte die Insel angriffen, nahezu uneinnehmbar.

Über die Entstehung der Inseln vor der toskanischen Küste erzählt die Legende, dass der Liebesgöttin Venus sieben Edelsteine ihres Diadems ins tyrrhenische Meer fielen als sie aus den Wellen stieg.

Könnte dies auch interessant für Andere sein? Dann teile es mit Freunden und Bekannten über deine bekannten Netzwerke.